CLIQ Software FAQ

allgemeine Benutzung/ Handling

Können Schlüssel und Zylinder im Werk aus dem Schließplan gestrichen werden?

Nein. Bei CLIQ werden im Werk keine Schlüssel und Zylinder aus dem Schließplan gestrichen.

Setzen Sie das jeweilige Element auf der ersten Seite der Informationskarte auf den Status "Beschädigt". Anschließend blenden Sie die Anzeige von beschädigten/ deaktivierten Elementen in der Anzeige aus. Diese Elemente werden dann sowohl in der Schlüssel-/ bzw. Zylinderliste als auch im Schließplan nicht mehr angezeigt.

Sehen Sie  hierzu auch im Handbuch "Zylinderstatus ändern".

 

Verwendung CLIQ Manager ab Windows 8

Bei Windows 8 und Nachfolgeversionen sind die Standardbenutzerrechte eingeschränkt worden.

Auch wenn man mit einem lokalen Administratorkonto angemeldet ist, hat man nicht die selben Berechtigungen wie noch unter Windows 7.

Bitte beachten Sie:
Beim Start, beim Aktualisieren (Update) und bei der Installation des CLIQ Managers ist es erforderlich, diese Aktionen als Administrator auszuführen. (rechter Mausklick auf das Icon und "Als Administrator ausführen")

Anmerkung: Ggf. wird hier ein Passwort benötigt. Bitte kontaktieren Sie Ihre IT- Abteilung.

 

Stand: 13.06.2017 / red.team

Warum stimmt die Zeit im Schlüssel nicht mit der PC-Zeit überein? (Zeit- Synchronisation)

Jeder E2- und E3- Schlüssel besitzt einen interne Uhr. Bauartbedingt kann es zu geringen Abweichungen kommen.
Eine 2. Möglichkeit ist die Umstellung der Sommer-/ Winterzeit, die dem Schlüssel noch nicht bekannt gemacht wurde.

Wir empfehlen, 1x jährlich die Zeiten zu synchronisieren.

Gehen Sie dazu in die Schlüsselübersicht, klicken Sie einfach auf einen beliebigen Schlüssel mit der rechten Maustaste und Sie erhalten dann ein Kontextmenü. Dort können Sie "Zeit des gesteckten Schlüssels mit der PC-Zeit synchronisieren" auswählen.

 

Sollten Sie an vielen Schlüssel die Zeiten korrigieren wollen, schauen Sie sich bitte auch diese FAQ an.

 

Stand: 07.12.2015

Warum werden neue Zylinder/ Schlüssel im CLIQ Manager nicht angezeigt?

Für das Einlesen einer neuen Anlagendatei (ELS) benötigen Sie zwingend mindestens Version 3.5.3.
Ältere Versionen des CLIQ Managers kennen die neuen Chipsätze nicht und zeigen daher unter Umständen die Elemente nicht an. Ein Update finden Sie unter www.ikon.de/de/site/ikon/service/software-updates/cliq-software-updates

Zudem kann die Funktion des automatischen Backups beim Einlesen neuer Anlagedaten Fehler unterdrücken. Deaktivieren Sie diese Funktion daher und führen den Import erneut durch:

 Setup/Konfiguration/Datensicherung -> Haken entfernen

Überprüfen Sie anschließend die Ansichtsoptionen in Ihrem CLIQ Manager. Gehen Sie hierfür unter Zylinder/Türen/Gruppen auf das "Augensymbol" und überprüfen Sie die Optionen

Stand: 24.04.2017

Was bedeuten die Ampelsymbole im Schließplan? Wie bekomme ich die Ampelsymbole im Schließplan weg?

Ampelsymbole im Schließplan zeigen an, dass es Programmieraufträge zu diesem Zylinder gibt.

grün = Aufträge noch offen, noch nicht auf dem Programmierschlüssel
gelb = Aufträge sind auf dem Programmierschlüssel, dieser Zylinder ist für eine weitere Programmierung gesperrt
rot = die Aufträge sind einem anderem als dem gesteckten Programmierschlüssel zugeordnet. Durch langsames wischen des Mauszeigers über die entsprechende rote Ampel erscheint eine "Textblase" in der, der zugeordnete Programmierschlüssel benannt wird.

Für detaillierte Informationen sehen Sie bitte das Kapitel "Auftrag zu dem Programmierschlüssel übertragen" bzw. "Schließberechtigung übertragen" im CLIQ Manager Handbuch!

Sollten Sie sich zum Beispiel bei der Programmierung im Zylinder geirrt haben und Sie haben die Daten noch nicht übertragen, so können Sie die Ampel relativ leicht wieder entfernen. Gehen Sie im Schließlan auf den entsprechenden Zylinder, klicken Sie die rechte Maustaste und klicken "Auftrag für diesen Zylinder löschen" an. Sie bestätigen die anschließende Frage mit ja und die angedachte Programmierung sowie die dazugehörige Ampel verschwindet.

 

Stand: 09.03.2017 / BL geändert FB

Was bedeutet das Rückgabedatum beim Schlüssel? Was sind überfällige Schlüssel?

Wenn Sie einen Schlüssel an eine Person ausgeben, können Sie festlegen, ob es ein Rückgabedatum des Schlüssel geben soll. Dies ist zum Beispiel sinnvoll, wenn diese Person zeitlich begrenzt im Unternehmen angestellt ist (Praktikant, Leiharbeitskraft oder ähnliches). Dieses Rückgabedatum können Sie auch noch nachträglich hinzufügen.

Vorteil: Sobald das Rückgabedatum überschritten ist, wird Ihnen beim Start des Programmes angezeigt, welche Schlüssel "überfällig" sind. Dies bedeutet, der Schlüssel wurde von Ihnen noch nicht in der Software wieder ins Lager zurück genommen.

Für detailliertere Informationen sehen Sie bitte die Kapitel:

  • "Ausgabe- bzw. Rückgabedatum festlegen"
  • "Rückgabedatum ändern" 
  • "überfällige Schlüssel zurückfordern"
  • bzw. "überfällige Schlüssel anzeigen"

im CLIQ Manager Handbuch.

 

Was bedeutet die Option "verriegelt" in der Informationskarte bei Schlüsseln bzw. Zylindern?

Mit dieser Option kann man den Zylinder oder Schlüssel gegen versehentliches Programmieren sperren. 

Sinnvoll ist diese Option für Feuerwehrschlüssel.

Wie bekomme ich Berechtigungen von einem Schlüssel zu einem anderen? Wie kopiere ich identische Schließberechtigungen?

Um bei Schlüsseln identische Schließberechtigungen zu erzeugen, gehen Sie bitte in den Schließplan. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel, dessen Berechtigung Sie kopieren möchten. Sollten Sie den Schlüssel, der dieselben Berechtigungen erhalten soll, bei sich am Platz haben, so stecken Sie diesen bitte in den rechten Slot des Tischprogrammiergerätes und wählen "zu dem gesteckten Schlüssel".

Bestätigen Sie die Frage nach dem Kopiervorgang. Anschließend werden ggf. Programmieraufträge in den Zylindern erzeugt, in denen der ausgewählte Schlüssel noch nicht bekannt ist. Diese Zylinder müssen abgelaufen werden!

Sollten Sie den Schlüssel nicht vorrätig haben, so wählen Sie "zu einem ausgewählten Schlüssel". Ihnen werden anschließend alle möglichen Schlüssel angezeigt, von denen Sie sich dann den gewünschten Schlüssel aussuchen.

Bestätigen Sie die Frage nach dem Kopiervorgang. Anschließend werden ggf. Programmieraufträge in den Zylindern erzeugt, in denen der ausgewählte Schlüssel noch nicht bekannt ist. Diese Zylinder müssen abgelaufen werden!

Besonderheit beim Kopieren von E3- Schlüsseln!

Zusätzlich erscheint nach Auswahl des Zielschlüssels folgende Abfrage. Bitte klicken Sie auf jeden Fall "Schließberechtigungen kopieren" an!

Sollten Sie zusätzlich noch "Autorisierungen der Zylinder kopieren" anklicken, so laufen Sie Gefahr, dass Programmieraufträge für Zylinder gestartet werden, in denen der E3- Schlüssel ausprogrammiert werden soll. Dies ist natürlich bei E3- Schlüsseln nicht sinnvoll. Diese sollten in allen Zylindern bekannt sein, die Einzelberechtigung wird dann über die Schließberechtigung des Schlüssels vergeben.

 

Wie kann ich eine Datenbankoptimierung (Datenaktualisierung) durchführen? (Probleme im Schließplan)

Aus unterschiedlichen Gründen kann sich die Datenbank des Managers im Hintergrund "verschlucken", was diverse Auswirkungen haben kann. In diesem Fall macht eine Datenaktualisierung Sinn - ähnlich einer Defragmentierung Ihres PCs.

Starten Sie Ihren CLIQ Manager.

Menüpunkt: Setup -> Konfiguration -> Reiter "Datenaktualisierung" -> hier bitte alle Haken setzten und mit "Aktualisierung starten" bestätigen

Danach müssen Sie möglichweise Ihre Ansichtsoptionen im Schließplan anpassen, da diese von der Aktion beeinflusst werden.

Stand: 09.11.2016 / SNE

Wie kann ich Personen in den CLIQ Manager importieren

Für den Import von Personen stehen verschiedene Möglichkeiten im CLIQ Manager zur Verfügung.

Aufgrund unterschiedlicher Office-Versionen empfehlen wir aktuell den Import der Daten via ASCII Datei.

Hierfür stellen wir Ihnen die folgende Musterdatei zur Verfügung: (MS EXCEL 8.1 KB)

Zudem stellen wir Ihnen hier eine Beschreibung zur Verfügung, wie Sie Daten aus Outlook exportieren und nutzbar machen können: (PDF 779.0 KB)


Hier die Beschreibung zum Import der Daten

  1. Beispieldatei mit Daten füllen
    (unbedingt auf die Spaltenbreite achten, diese nicht zu klein wählen!)
  2. „Datei speichern unter“ und dann *.prn auswählen
  3. Text-Datei im Editor oder Notepad öffnen
    • Zeichenanzahl zählen (Notpad wird dies angezeigt) und je Spalte notieren!
  4. Dann speichern unter *.txt
  5. In den CLIQ Manager gehen und Anlage öffnen
  6. Auf Personen gehen und Datenimport anklicken
  7. „Personendaten als ASCII-Datei importieren“ auswählen
  8. Datei auswählen
  9. Durch die Standard-Zeichensetzung sieht die Tabelle auf den ersten Blick recht „zerhakt“ aus, das muss nun händisch optimiert werden
  10. Hier die einzelnen Spalten der Musterdatei übernehmen und Reihenfolge nach Möglichkeit so vornehmen, wie es in der Datei auch ist (Erst Anrede, dann Vorname,…)
  11. Im nächsten Schritt die Zeichenanzahl pro Spalte korrigieren (Musterdatei 20 Zeichen)
  12. Dann bestätigen und die Daten können genutzt werden

Stand: 08.12.2015

Wie können offene Aufträge eines Programmierschlüssel gelöscht werden?

Zum Entfernen der Aufträge des Programmierschlüssels im Menü „Elektro. Setup/Programmierschlüssel“ den Eintrag des Programmierschlüssels markieren, mit einem Rechtsklick Auswahl "Übertragene Aufträge freigeben" wählen.

! Der Programmierschlüssel muss dazu dem Benutzer 1 (Supervisor) zugeordnet sein. (Wenn der PN anderem Benutzer zugewiesen ist, den Schlüssel für diese Aktion bitte dem Benutzer 1 zuweisen und danach wieder dem anderen Benutzer zuweisen.)

Menü Programmierschlüssel: