Sperrwellenprofil 2PE

Werksprofil

Aufbauend auf dem Standardprofil ist an den Längsseiten des Schlüssels eine zusätzliche Codierung, die Sperrwelle, eingefräst. Diese Codierung wird im Schließzylinder durch spezielle, gefederte Zuhaltungen abgefragt. Fehlende oder falsche Codierungen am Schlüssel blockieren den Schließvorgang bei Schließversuchen. Die Forderung nach technischem Kopierschutz des Schlüssels sowie die Nachschließ- und Aufsperrsicherheit werden mit dem Sperrwellenprofil in einem sehr hohen Maß erfüllt.

Produktbeschreibung

  • 9 (5+4) gefederte Stiftzuhaltungen = Nachschließsicherheit
  • Parazentrisches Schlüsselprofil mit zusätzlicher Sperrwellencodierung = Aufsperrsicherheit
  • Geschütztes Schlüsselprofil mit Sicherungskarte
  • Zertifizierung und Kennzeichnung nach VdS★★★ (B+), optional VdS★★★ (BZ+)
  • Zertifizierung und Kennzeichnung nach DIN 18252:2006, Klasse 82*
  • Anbohrschutz Klasse 2 (AB=2)
  • Beidseitige Schließbarkeit (GE=BS) = Gefahrenschlüsselfunktion
  • Sehr hoher Schutz gegen Picking und Schlüssel-Schlagtechnik durch zusätzliche Sperrwelle, Stiftkombination und zusätzliche Sperr-Wellencodierung
  • Schlüssel mit runder Metallreide
  • Von Versicherern und Kriminalpolizei empfohlen

Hinweis

  • * Die Angriffswiderstandsklassen 1 und 2 bzw. A und B bedingen keinen Ziehschutz, wenn der Zylinder mit Anbohrschutz in Kombination mit einem Schutzbeschlag der Klasse ES2 ZA mit Ziehschutz verwendet wird.